Your JavaScript is not activated. Please make sure to activate JavaScript in your browser settings to ensure all functions!

WIE IM FLUSS

DURCH UNSERE ERFAHRUNG IN VERSCHIEDENEN MOTORSPORT-DISZIPLINEN HABEN UNSERE HYDRAULIK-SPEZIALISTEN IHR ENORMES WISSEN UND IHRE ARBEITSWEISEN VERFEINERT, UM HÖCHSTE LEISTUNG OHNE KOMPROMISSE BEIM GESAMTGEWICHT, DER FUNKTIONALITÄT ODER DER ZUVERLÄSSIGKEIT DES FAHRZEUGS ZU GARANTIEREN.

Unsere erfahrenen Techniker und Ingenieure können sich bei ihrer Arbeit auf eine ganze Reihe von Prüfständen stützen, die alle Aspekte von Fahrzuständen nachbilden, denen die Hydrauliksysteme eines Kraftfahrzeugs ausgesetzt sein können. So wird der Entwicklungserfolg garantiert, noch bevor sich das erste Rad am Fahrzeug dreht.

L1001571small
L1001550small
P1060683
Power-Steering-Rig

VIELSEITIGE ENTWICKLUNG

Unsere Spezialisten für die Entwicklung von Hydrauliksystemen arbeiten mit der Software Catia V5 sowie mit Simulationen und Berechnungen nach der Finite-Elemente-Methode (FEM), um gewichtsverminderte und effiziente Konzepte zu entwickeln.

TGR-E besitzt profunde Erfahrung beim Prototypenbau, einschließlich der Montage und Einrichtung von Systemen, des Testens von Teilen sowie der Leistungsprüfung und Optimierung von Systemen.

Mit seinen zahlreichen Testsystemen, wie zum Beispiel einem Prüfstand für Servoventile, einem Prüfstand für Hydraulikpumpen und einem Prüfstand für komplette Hydrauliksysteme, ist TGR-E wie kein Zweiter gerüstet, eine Vielzahl unterschiedlicher Systeme zu validieren und zu optimieren. Darüber hinaus stehen Hydraulik-Powerpacks mit kontrollierter Öltemperatur zum Unterstützen von Bauteiltests zur Verfügung.

TGR-E hat außerdem seine eigenen Prüfstände für Lenkhilfen entwickelt, um ihre Einstellung und Optimierung zu ermöglichen. Motorsportspezifische Datenauswertungssoftware und System-Checks gewährleisten ein optimales Leistungsverhalten.

     top

download-brochure-310

media-photos-tile

this-is-enginering-tile